Woher kommen meine Glaubenssätze?

GlaubenssätzeWenn du dir immer wieder das gleiche Lied anhörst, dann summst du plötzlich unbewusst dieses Lied und wenn du dir immer wieder die negativen Nachrichten anschaust, dann siehst du immer mehr negative Dinge, die in der Welt geschehen. Wenn du immer wieder die gleiche TV-Serie anschaust, dann beginnst du dich plötzlich so zu bewegen wie dein Lieblingsschauspieler. 2007 und 2014 machte ich einen Selbsttest. Ich beobachtete, was mein Verhalten und mein Denken beeinflusst. In den Jahren 2007 und 2014 schaute ich keine Nachrichten. 2007 entschied ich mich bewusst dafür, nur eine TV-Serie anzusehen.

Die Sendung hieß: »King of Queen«. Und in der Tat, plötzlich verhielt ich mich wie der zappelige Arthur. Ich hob meine Arme wie er und ging wie er. Gegen Ende der Serie beschuldigten die Figuren der Serie einander immer mehr. Heute habe ich den Fokus mehr auf das Lachen gelegt. Die TV-Serie »Friends« (zehn Staffeln) kann ich da wärmstens empfehlen. Sie unterstützt gute Gefühle und bedient den Humor. Wie wir bereits gehört haben, lernen Kinder durch Nachahmung. Wir Erwachsenen werden unbewusst beeinflusst. So sind auch unsere Prägungen klare Kopien.

Dazu kommt das energetische Feld, durch das wir mit unseren Familien verbunden sind. Auch Reichtum hat Energie. Kinder aus reichen Familien werden meist wieder reich. Genauso verhält es sich bei armen Ländern oder armen Menschen. Die Reichen werden immer reicher und die Armen immer ärmer. Glaubenssätze umhüllen Länder, Firmen, Familien, einzelne Menschen und eben auch dich.

Diese Sätze bilden Energien, denn alles ist Energie. Wenn man per Knopfdruck allen Ländern dieser Welt gleich viel Geld geben würde, so wäre doch wieder in kürzester Zeit ein Ungleichgewicht da. Die magnetischen Energien ziehen das wieder an. Wenn du also deinen Durchbruch oder dein Wachstum erreichen möchtest, dann musst du wissen, welche Basis-Energie du hast. In spirituellen Texten finde ich Aussagen, die behaupten, dass die letzten sieben Generationen dein Leben beeinflussen. Also nicht nur deine Eltern und Großeltern, sondern auch deine Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Großeltern.

Ahnenforschung bekommt auf diese Weise eine völlig neue Bedeutung. Im ersten Moment lehnte ich diese Vorstellung ab. Doch wenn man es etwas ruhen lässt, dann macht es ganz klar Sinn. Kinder von reichen Eltern übernehmen das unbewusste energetische Denkfeld der Fülle. Was die Eltern über Geld denken, ist für das Kind normal. Fülle zieht Fülle an.

Mehr über dieses Thema finden Sie in meinem Buch: „Jenseits der Logik“:

www.brunoerni.com/produkt-kategorie/buecher

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.