So spürst du Energie

EnergieDrücke mit dem linken Daumen in die rechte Handfläche und mit dem rechten Daumen in die linke Handfläche. Du kannst auch nur die Hände reiben. Dadurch aktivierst du dir die Handchakren. Stell dir nun zwischen den Händen einen transparenten Ball oder eine imaginäre Lichtkugel vor. Versuch diese zu spüren, indem du den Ball bzw. die Kugel leicht zusammendrückst. Spürst du es? Wie fühlt sich das an? Deine Hände werden jetzt vielleicht etwas warm und kribbeln. Theoretisch weißt du, du könntest die Hände zusammenklatschen und es wäre weg, doch du spürst einen ganz leichten Widerstand zwischen den Händen. Stell dir nun vor, zwischen deinen Händen ist positive Herzens-Energie. Diese Energie beinhaltet die Information, die du ihr gibst.

Wenn ich ein Referat halte, brauche ich Power, Kraft, Lebendigkeit, Freude, Liebe und die Klarheit, dass alles optimal verläuft. Ich sehe dabei oft eine gelbe oder orange Energie. Welche Farbe hat diese Energie bei dir? Lass deine Intuition zu. Alles ist richtig. Während du die Energiekugel fühlst, visualisiere und fokussiere jetzt dazu den Raum, in dem du diese Energie benötigst. Für meine Vorträge stelle ich mir zum Beispiel die schwebende Energiekugel mitten in den Raum. Ich dehne diese gelborange Energie in Gedanken aus, bis sie den ganzen Raum ausfüllt. Parallel dazu spüre ich die Energie noch immer zwischen meinen Händen.

Wie lange du das machst, ist deine Entscheidung. Das kann drei oder zehn Minuten dauern. Alles ist richtig. Du spürst innerlich, wenn es genug ist. Übung macht den Meister. Natürlich kannst du diese Übung auch für eine wichtige Sitzung, ein wichtiges Gespräch, ein Seminar, eine Geburt, eine Party, einen guten Flug, schöne Ferien usw. machen. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ich wiederhole diese Übung zwei- bis dreimal. Am Ende gebe ich die Botschaft dazu: »Und wenn ich den Raum betrete und mit der Energie in Kontakt komme, dann läuft alles zu meiner vollsten Zufriedenheit. Ich bin total im Hier und Jetzt. Alle Kräfte sind mobilisiert und ich erlebe mein Tageshoch.« Wenn du das so vorausprogrammierst und du dann wirklich am genannten Zeitpunkt in den Raum kommst, dann bist du wie elektrifiziert. Das ist jenseits der Logik!

Du kommst in diesen Raum, als wärst du schon immer da gewesen und du nimmst die Präsenz ein, die du dir wünschst. Diese unsichtbare Energie kannst du theoretisch bei jedem Kundentermin vorausschicken. Der erste Eindruck bekommt eine völlig neue Bedeutung. Nur machen das die wenigsten, denn das braucht ja auch Zeit und Absicht. Ich bediene mich dieser Methode bei mir wichtigen Referaten, Seminaren oder wichtigen Gesprächen.


Jenseits der Logik-Tipp

Reibe deine Hände und probiere diese Energiekugel gleich noch einmal aus.

Überlege dir jetzt: Wo kann ich das in meinem Leben integrieren und anwenden? Versuche dabei eine positive Erfahrung aufzubauen. Wo habe ich es gemacht und wie war das Ergebnis?

Mehr über dieses Thema finden Sie in meinem Buch: „Jenseits der Logik“: www.brunoerni.com/produkt-kategorie/buecher

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.