So positionierst und vermarktest du dich richtig

blog-so-positionierst-und-vermarktest-du-dich-richtig

Am 5. / 6. Dezember 2020 geben wir das erste Marketing-Seminar: So positionierst und vermarktest du dich richtig.

Es ist ein öffentliches Seminar und eine wundervolle Ergänzung zur Energie-Coach-Ausbildung. Darum nennen wir es auch das ‚Modul 6‘.Und dennoch ist es offen für alle. Ganz egal, ob Energie-Coach oder nicht. Hauptsache du interessierst dich fürs Thema.

Eine gute Positionierung stellt dich rasch als Experte in den Fokus

Experten haben etwas zu sagen und werden von der richtigen Zielgruppe wahrgenommen. Dies wiederum löst einen Sog des Interesses zu deinen Gunsten aus. Du kommst zu neuen Interessenten, mehr Kunden und somit zu mehr Aufträgen.

Immer wieder lerne ich fantastische Therapeuten kennen, die unfassbare Fähigkeiten und Erfahrung mitbringen. Doch leider reicht das für eine gut laufende Praxis nicht aus. Warum? Dazu braucht es auch das „Verkäufer-Gen“ und das „Unternehmer-Gen„. Fehlen diese beiden Komponenten, wird es oft schwierig oder dauert viel zu lange. Und dabei spielen die richtige Positionierung und Vermarktung eine wichtige Rolle.

Um den Schwung zu erhöhen, reicht manchmal ein richtiger Satz zur richtigen Zeit oder zur rechten Zeit am richtigen Ort zu sein.

Ich persönlich lerne gerne von erfolgreichen Menschen. Menschen, die das, was ich mir wünsche, schon leben.

Wer könnte dein Marketing-Vorbild sein?

Ein Vorbild liefert dir die perfekte Energie, einen wundervollen Blickwinkel und ist richtungsweisend für deinen Weg. Du musst nicht ein neues Haus bauen und alles zusammensuchen; du hast schon eine Vorlage, ein idealisiertes Muster oder Beispiel, welches dir zeigt, wie du es handhaben kannst. Im engeren Sinne ist ein Vorbild eine Person, mit der du dich sogar identifizieren kannst. Ein Vorbild dient dir als Quelle der Ideen und hilft als ‚Booster‘.

Wenn wir in die Musik-Szene schauen, dann sticht für mich Lady Gaga hervor.
Lady Gaga hat sicherlich das Macher-Gen in sich. Ihre Art zu provozieren muss man leben können. Doch was genau macht sie anders als andere?

1. Sie betont das „anders sein“, das Ideal ist für sie die Einzigartigkeit.
2. Sie weiss, was Fans wollen und liefert exakt dies ab.
Dies machte auch die Pop-Gruppe Queen, von der sie offenbar ihren Namen hat. Dies sagt zumindest ihr Musikproduzent Rob Fusari. Denn offenbar soll er immer, wenn sie ins Studio kam, Radio Ga Ga gesungen haben…

Wenn du als heller Stern am Himmel leuchten willst, dann musst du immer ein Original sein und keine billige Kopie.

Dies ist nur möglich, wenn du dabei deine persönliche und emotionale Geschichte einbaust, deine Fähigkeiten lebst und deinen (Seelen-)Weg konsequent gehst.

In all meinen Büchern, Seminaren und Referaten erzähle ich meine Geschichten. Es ist der Weg, der mir half zu wachsen. Krisen, Unfälle und Pleiten gehören dabei klar mit hinein. Denn das macht dich authentisch und echt. Sei also echt, greifbar und ehrlich. Die Menschen brauchen das.

Jedes Vorbild, welches in deinen Augen vermutlich als Experte gilt, hat als Nicht-Experte angefangen und seine ganz eigenen Krisen durchlebt. Doch irgendwann hat sich der Experte innerlich gesagt: „Ich bin jetzt auch wirklich ein Experte.“

Ab wann bist du ein Experte in Bezug auf dein Thema?

Was hast du alles weggelassen, damit du ein Experte werden konntest? Du kannst unmöglich alles machen. Fokussiere dich.
Weshalb du das tun sollst und wie es genau geht, erfährst du an unserem Seminar.

Ein Experte hat immer eine gute Geschichte.
Ist dir auch schon aufgefallen, dass Experten immer eine berührende Geschichte von sich zu erzählen haben? Sie haben etwas Spezielles erlebt, gemacht oder umgesetzt. Vielleicht waren sie besonders mutig. Sie haben es getan, weil sie an sich glaubten.

Plato soll gesagt haben: „Diejenigen, die die besten Geschichten erzählen, regieren die Welt!“ Wobei ‚regieren‘ vielleicht eher als lenken oder beeinflussen zu verstehen ist.

Lady Gaga weiss, was ihre Fans wollen.
Weisst du, wer deine Kunden sind oder deine Zielgruppe ist?
Kennst du deren Probleme?
Hast du dafür eine Lösung?

Fassen wir zusammen. So positionierst und vermarktest du dich richtig:

  1. Du brauchst eine klare Positionierung für den klaren Fokus und die Sichtbarkeit.
  2. Mit einem guten Vorbild geht es schneller.
  3. Sei immer ein Original, mit deiner eigenen Geschichte und keine billige Kopie.
  4. Sei ein Experte auf deinem Gebiet und lebe dies auch mental.
  5. Kenne deine Kunden und deren Probleme.
  6. Erzähle berührende und echte Geschichten von dir.
  7. Löse die Probleme deiner Kunden oder deiner Zielgruppe.
  8. Formuliere den Nutzen und frage dich immer wieder: Was hat der Kunde davon?

Und wie komme ich nun zu mehr Kunden?

  • Obwohl ich ein grosser Fan der mentalen Kraft und des Visualisierens bin, reicht dies alleine noch nicht aus, um den Umsatz oder die Anzahl Kunden zu erhöhen.
  • Es braucht dein tägliches Visualisieren nach einer klaren Struktur.
  • Es braucht das sichtbare TUN.
  • Es braucht aktive Marketingmassnahmen.
  • Es braucht die Sichtbarkeit deiner Person für deine Zielgruppe.
  • Es braucht deinen persönlichen Einsatz, wenn du über dich selbst sprichst und darüber, was du tust.

Wenn du mehr über dieses spannende Thema wissen möchtest, dann schaue doch bei unserem Seminar vom 5. /6. Dezember 2020 vorbei. Vielleicht ist das ja etwas für dich. Die Plätze sind Corona-bedingt limitiert.

Anmeldung

Alles Liebe!
Bruno Erni

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.