Selbstheilung

Selbstheilung und Selbstheilungskräfte – Gesund aus eigener Kraft

Die beste Heilmethode steckt in jedem von uns. Der Körper erneuert und repariert sich selbst, und zwar in jeder Sekunde unseres Daseins. Das Wunderbare: Die richtige Ernährung, regelmässige Entspannung und tägliche Bewegung kann unsere innere Selbstheilung stärken.

Doch auch unsere Gedanken und Gefühle beeinflussen unsere Gesundheit. Erfahre hier, wie du deine Selbstheilungskräfte stärkst und deine Selbstheilung in Gang setzt. Jeder Mensch kann sich selbst heilen.

Selbstheilung und Selbstheilungskräfte

Jedes Individuum besitzt Selbstheilungskräfte. Sie sind kein Wunder, sondern ein von der Natur gegebenes Überlebensmittel. Denn der Körper regeneriert sich zu jeder Zeit selbst.

Leider können wir uns in der heutigen Welt voller Stress und Hektik nicht mehr an unsere Selbstheilungskräfte erinnern und sie aktivieren. Du kannst die Selbstheilung manchmal sogar beobachten, wenn du dich in den Finger geschnitten hast.

Zuerst blutet es, nach kurzer Zeit hört es auf und die Wunde verschließt sich, bis sie nach wenigen Tagen vollständig verheilt. Selbstheilung funktioniert, das ist Fakt.

Krankheit als Signal der Seele

Krankheit bedeutet für viele Menschen eine Last, die von zahlreichen unangenehmen Symptomen begleitet wird. Ist es Schicksal oder sogar etwas, was uns Menschen ungerechterweise widerfährt?

Krank zu sein hat stets einen Grund, denn unser Körper speichert jede einzelne Erinnerung. Dadurch ist über die Jahre eine Welt voller Erfahrungen entstanden. Ein positives Erlebnis führt selten zu einer Krankheit.

Es sind eher unsere negativ konditionierten Gedanken, die uns durch den Krankheitszustand auf etwas hinweisen wollen. Die Symptome haben das Ziel uns zu helfen, indem sie über den Körper mit uns in Kontakt treten. Sie möchten uns dazu bringen, nach innen zu schauen. Die verschiedenen Krankheiten zeigen uns einen neuen Weg, bewusster mit uns umzugehen, anstatt Tabletten und andere Medikamente zu nehmen.

Zugegeben, es ist nicht die schönste Art, mit uns zu kommunizieren. Doch diese Methode ist die Konsequenz dessen, dass wir vormals harmlose Zeichen unseres Körpers ignorierten.

Glücklicherweise verstehen immer mehr Menschen, dass die Psyche und der Körper unzertrennlich miteinander interagieren. Das sind wichtige Erkenntnisse, damit wir die Möglichkeit der Selbstheilung nutzen können und aus eigener Kraft gesund werden.

Wie du deine Selbstheilung unterstützen kannst

Die größte Voraussetzung für Selbstheilung ist nach innen zu schauen. Dabei beantwortest du dir in aller Ruhe folgende Fragen:

Was möchte mir das besagte Symptom zeigen?
Welcher Mangel steckt dahinter?
Bin ich mit meiner aktuellen Lebenssituation zufrieden?
Habe ich Ängste oder Sorgen, die mich belasten und Stress auslösen?
Bin ich unglücklich?
Was kann ich tun, um meine Situation zu verändern?
Welche Möglichkeiten bieten sich mir noch an, als diejenigen, die ich bereits kenne?

Schreibe dir deine Antworten am besten auf. Auf diese Weise aktivierst du deine mentalen Kräfte und löst jeden Stressfaktor nach und nach auf. Manchmal dauert es länger, als dir lieb ist. Schenke dir diese innere Geduld; dies ist der wichtigste Aspekt, wie du deine Selbstheilung unterstützen kannst.

Fazit: Gesund aus eigener Kraft

Heilung findet auf unterschiedlichen Wegen statt. Jeder entscheidet, wie sein persönlicher Weg aussehen soll. Selbstheilungskräfte werden besonders dann aktiviert, wenn Menschen

• an sich und ihre Fähigkeiten glauben
• ihre Einstellungen, Gedanken, Sichtweisen verändern und Vorurteile ablegen
• anderen und sich selbst Liebe schenken.

Lieber Gruss

Dein Bruno

Ich sehe deine Seele

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.