Placebo

Mein Placebo ist der Pippi Langstrumpf-Effekt

Momentan schlägt die Welt Corona-Purzelbäume und entschleunigt sich.

Wie nach einer Überhitzung beginnt sich die Welt abzukühlen. Viele haben auf Knopfdruck mehr Zeit für das eigene Leben. Es ist beeindruckend, wie plötzlich die Menschen näher rücken und sich gegenseitig helfen.

More...

Angst zieht Angst an

Trotzdem ist da draussen eine grosse Angst, die viele lähmt. Angst vor Krankheiten, vor Menschen oder vor dem Ungewissen.
Diese Angst kann wirklich angst machen. Doch du musst wissen: Angst zieht Angst an. Stress zieht Stress an.

Es gibt eine weise Geschichte, die besagt:

Wenn jeder per heute gleich viel Geld hätte, dann wäre am Ende des Jahres dennoch wieder alles unterschiedlich. Diejenigen, die bisher wenig Geld hatten, wären wieder gleich „arm“. Alle Reichen wären wieder reich. Dies alles hat mit der Kraft deiner Gedanken und dem Glauben an dich selbst zu tun. Wie wäre das bei dir?

Übersicht verschaffen

Ich wollte mir letzte Woche eine objektive Übersicht verschaffen und habe in der Tat an zwei Abenden die Tagesschau geschaut. Dies hatte ich seit Jahren nicht mehr getan. Ging es mir danach besser? Nicht wirklich. Im Gegenteil, denn auch ich habe eine Meinung dazu.

Viele lieb gemeinten E-Mails, Posts und WhatsApp-Nachrichten kreuzten meine Aufmerksamkeit. Auch dies destabilisierte mich innerlich. Ich realisierte die verschiedenen Welten, die es im Aussen gibt.

Der Virus und die Angst

Die einen sprechen von der grossen Prophezeiung. Andere von einer riesigen Katastrophe. Wieder andere melden sich und erzählen von einer normalen Grippe. Und schon beginnt das ganze Karussell. Eines weiss ich mit Sicherheit: Ich möchte nicht für die Masse der Menschen solche schwere Entscheidungen treffen.

Diese wilden Emotionen kommen zum Corona-Virus hinzu. Die Angst wirkt auf viele stärker als der Virus selbst. Hierzu findest du in meinem neuen Buch (Selbstheilung durch mentale Gedankenkraft) viele Placebo-Studien.

Selbstheilung durch mentale Gedankenkraft

Innere Blockaden auflösen. Gesund, vital und schmerzfrei leben.


Eine eher ältere Geschichte aus dem Jahre 1959 berichtet von Dr. Bruno Klopfer und dem Patient Mr. Wright. Dieser war an Lymphdrüsen-Krebs erkrankt und hatte gemäss Ärzten nur noch eine Woche zu leben. Er las in der Presse über das neuartige Heilmittel Krebiozen. 

Er insistierte, an dieser Studie teilzunehmen. In der Tat setzte eine Genesung ein, obwohl die Ärzte nicht wirklich daran glaubten. Als die Zeitung einige Monate später berichtete, dass Krebiozen leider doch nicht helfe, wurde Mr. Wright wieder krank. 

Was sagen die Ärzte

Die Ärzte realisierten die spezielle Situation und sagten, es sei nun eine verbesserte Version vorhanden. Sie spritzten Mr. Wright als Placebo sterilisiertes Wasser. Tatsächlich verbesserte sich sein Zustand erneut auf die gleiche dramatische Weise, wie zuvor durch Krebiozen.


Es ging ihm nun immer besser und besser, bis einige Monate später regionale Zeitungen berichteten, dass das Medikament Krebiozen gegen Krebs völlig unwirksam sei. Als Mr. Wright davon erfuhr, wuchsen seine Tumore erneut sehr rasch und er starb nach wenigen Tagen.

Was also macht der Corona-Virus mit dir und was könnte dein Placebo sein?

Ich habe mich nun vor ein paar Tagen komplett von der Corona-Aussenwelt abgewendet und widme mich meinen neuen Projekten. Mein Placebo ist der „Pippi Langstrumpf-Effekt“. Ich lebe in meiner Welt, die mir gefällt.

Fröhliche Musik, lachende Begegnungen, Meditation, Sport, sonnige Spaziergänge, Zeit für die Familie und neue Projekte. Ist das zu egoistisch? Natürlich nicht. Ich helfe gerne meinem Umfeld und bin schon beruflich als Energie-Coach für die Menschen da.

Doch auch ich kann das Aussen nicht ändern. Ich kann es akzeptieren und annehmen, wie es ist. Darüber staunen, was es mit uns Menschen macht.

Jeder hat dazu seine eigene Meinung

​Sichtbar wird jedoch schnell, wer auf der Ebene der Angst und wer auf der Ebene der Liebe lebt. Öffnen wir bewusst unser Herz, die Liebe und erfreuen uns am Flow und am Herzschlag der Natur.

Mit dem „Pippi Langstrumpf-Modus“ lebe ich gesund und glücklich. Dies wiederum stärkt mich in jeder Zelle und macht so auch mein Immunsystem stark. Es zeigt mir, mich in der Frequenz nach oben zu bewegen, was wiederum der Schlüssel für die Selbstheilung und Gesundheit ist. Was will man mehr.

Ich wünsche auch dir das Bewusstsein des Placebo-Effekts und eines Lebens im Pippi Langstrumpf-Modus, sodass auch du in einer Welt leben kannst, in der es dir gut geht.

Alles Liebe!
Bruno


2 Kommentare
  1. Andras M Nagy
    Andras M Nagy sagte:

    Lieber Bruno
    Vielen Dank für diesen Beitrag, ich sehe es ähnlich wie du. Es gibt im „Aussen“ immer Sachen, die uns Angst machen könnten. Da ich auch für mich selber das Beste mache und mich all diese Nachrichten nicht beschäftigen, geht es mir blendend.
    Gruss András

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.