Nahtod-Erfahrung

Als Seelenleser fasziniert mich die Situation, wenn eine Seele bei einem Spitalaufenthalt den Körper verlässt und wieder zurückkommt. Und der Mensch somit eine Nahtod-Erfahrung macht.

Für mein Buch „Ich sehe deine Seele“ (2017 – Giger Verlag) habe ich viel zum Thema Nahtod-Erfahrungen recherchiert. In der Schweiz ist der Arzt und Sterbeforscher Dr. Reto Eberhard Rast ein Experte. Er ist Präsident von SWISS IANDS, Schweizerische Gesellschaft zur Erforschung von Nahtoderfahrungen.

Weltweit gibt es über 15 Millionen dokumentierte Nahtod-Erfahrungsberichte, welche für viele in Bezug zum gängigen Weltbild fremd klingen.

Der Sterbeforscher beschreibt beeindruckende Erlebnisse. Menschen mit einem Komplettausfall von Herz und Gehirn sehen Dinge, die sie nicht wissen können.

Hier drei Nahtod-Beispiele:

1. Ein Mädchen erlebt bei einer Operation ein Nahtod-Erlebnis. Dabei sieht sie die eigene Mutter im Nebenraum vor Verzweiflung rauchen, obwohl diese damit längst aufgehört hatte.
2. Ein Blindgeborener macht scheinbar Seherfahrungen, was wissenschaftlich nicht erklärbar ist.
3. Eine Person kann eine zwölfstellige Nummer nennen, die nur von der Decke aus, auf der oberen Seite der OP-Lampe, zu sehen ist.

Die Seele verlässt den Körper und gleitet in unseren Beispielen „nach oben“. Befragt man die Patienten zu ihrem Erleben, dann beschreiben sie alle diese Nahtoderfahrungen mit einem Gefühl von Frieden und Glück.

Für mich das Interessanteste: Es werden dabei die Gedanken der Personen gelesen: Was denkt der operierende Arzt, was die wartende Mutter. „Alle diese Ereignisse gehen über einen Zufall hinaus“, meint Dr. med. Rast. Auch sei es komplett egal, welcher Nationalität, Hautfarbe oder Religion der Mensch angehört.

Auch der Holländer Dr. Pim van Lommel, Kardiologe, ging der Frage nach: „Warum erleben Menschen mit einem Herzstillstand Bewusstsein?“ Er führte eine wissenschaftliche Studie über Nahtoderfahrungen durch. Schon 1988 fand er hierzu 344 Patienten in zehn holländischen Spitälern, die klinisch tot waren.

Die Studie wurde 2001 in ‚The Lancet’ veröffentlicht. Aus dieser Studie ging hervor, dass Bewusstsein auch ausserhalb des Körpers funktionieren kann. „Die Medizin muss hier umdenken“, sagt van Lommel. „Das Gehirn hat keine Erzeugungsform, sondern nur eine Vermittlerfunktion für das Erleben von Bewusstsein.“ Er sagte 2016: „Ich hatte in der Zwischenzeit mit über 100 000 Menschen Kontakt.

Ich halte viele Referate an Universitäten und Spitälern. Es findet ein klares Umdenken statt. Das braucht seine Zeit. Für mich hat sich mein Leben komplett verändert. So habe ich auch keine Angst mehr vor dem Tod.“

Neale Donald Walsch (Buch-Bestseller „Gespräche mit Gott“) sagt in einem Interview:
„Dein Körper ist wie ein Auto, welches du bei einem Tod und der Wiedergeburt wechselst. Du selbst bist immer da“.
Ich kann seine Worte nur bestätigen.

Warum sollst du dich demnach vor dem Coronavirus fürchten?

In vielen Kulturen glaubt man an die Wiedergeburt. Im Jahr 600 hat die Kirche die Wiedergeburt aus der Bibel gestrichen. Was denkst du über die Wiedergeburt?

Ich glaube, dass wir Talente und Gaben aus unseren Vorleben mitnehmen und im aktuellen Leben ausbauen sollten. Dies macht für unser Leben viel Sinn. Talente und Gaben kann man ausserdem in Energien von Menschen erkennen, sehen und lesen.

Auf dieser Welt anzukommen ist kein einfacher Prozess. Wenn man dann mal da ist, nützen viele diese Zeit nicht. Es gibt 1’000 Gründe sich ablenken zu lassen. Wie verrückt ist denn das?!

Wie alt ist deine Seele?

Des Weiteren habe ich festgestellt, dass gerade junge Seelen Angst vor dem Tod haben. Junge Seelen definieren sich oft über Macht, Bewerten und Gier, also fern vom Herzen und der Liebe. Sie folgen gerne der Angst und halten diese für die Wahrheit. Stell dir dabei einfach einen 6 Jahre jungen Menschen vor.

Reife oder alte Seelen haben logischerweise schon sehr viel erlebt. Stell dir dabei einen 80jährigen, weisen Menschen vor. Er ist dem 6jährigen um Welten überlegen und hat einiges schon viele Male erlebt. Er kann nur müde über den 6jährigen schmunzeln, denn er hört geduldig auf sein Herz und fühlt die Wahrheit dahinter; dass es etwas noch Grösseres gibt.

Egal wie alt du bist, lass dich nicht von deiner Angst einschüchtern oder leiten. Folge deinem Herzen. Klar halten wir uns respektvoll an die Vorgaben und wollen nur das Beste für unser Umfeld. Wer jedoch in der Angst erstarrt, ist schon halb gestorben. Nutze dein Leben. Tag für Tag.

Es ist ein Geschenk. Auch wenn ich das Seelenalter bei den Menschen sehe, geht es niemals um eine Bewertung. Es braucht das ganze Spektrum. Von jung bis alt. Es gleicht dem Gesetz der Natur. Das Chaos darin ist die Ordnung. Versuche mit deinem Herzen zu sprechen und folge deinen Gaben und Talenten.

Ich persönlich gehe konsequent meinen liebevollen Herzensweg und helfe den Menschen Tag für Tag. Lösen wir unsere Blockaden, damit wir glücklich und gesund unsere Ziele erreichen können.

Falls dir nichts einfällt, dann hilf einfach deinen Mitmenschen; das ist immer eine gute Idee.

Alles Liebe
Bruno

Ich sehe deine Seele

Mehr Infos zum Buch

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.