GSA Convention 2015

Am Wochenende war in München die 10. GSA Convention. Viele tiefberührende Begegnungen und Gespräche konnte ich führen. Eine Begegnung, die unter die Haut ging war die Begegnung mit Dr. Auma Obama. Sie ist die Schwester des Präsidenten Barack Obama und eine Frau mit grossem Herz.

2015-09-11 21.31.56

 

Warum Sie mein Herz berührte und was ich von Ihr lernen konnte:
Als Kind konnte sie lange nicht ihre Gefühle aussprechen und war nach eigenen Angaben ein sehr ruhiges Mädchen in Kenia. Ihre Vorliebe für deutsche Autoren führte sie 1980 nach Deutschland, wo sie Germanistik studierte.

Heute unterstützt sie benachteiligte Kinder mit Ihrer Stiftung „Saudi Kuu“, was auf Deutsch heisst: „Starke Stimme“.

Sie sagt was sie denkt und setzt es um, ohne zu fragen was andere denken. Diesen unermüdlichen Einsatz wurde am Wochenende von der GSA gewürdigt und geehrt.

Was ich daraus lerne?
Folge unermüdlich deinem Herzen, denn dein Herz kennt den Weg! 

Vielen Dank Auma Obama für die Begegnung der besonderen Art.

 

 

Weitere Fotos hier: https://www.facebook.com/brunoerni.ch/media_set?set=a.895274720527228.1073741837.100001341240163&type=3&pnref=story

Buddha – Alles was wir denken

Buddha  Alles was wir denken

 

Presseinformation

Ein grosser Tag ist heute für mich! Mein Verlag (Goldegg Verlag) machte soeben eine Presseinformation zu meinem neue Buch: „Jenseits der Logik – Mit der Kraft der Gedanken persönliche Grenzen sprengen“

Weiterleiten ausdrücklich erwünscht.
Hier geht es zur Presseinformation.

Presseinformation Bruno Erni Jensseits der Logik

Herzlichen Dank an Helmut Ament

Vielen Dank an die über 400 motivierten Gäste. Ein besonderer Dank an Helmut Ament, schön durfte ich als Gast-Redner mit dem Referat zum Buch „Jenseits der Logik“ dabei sein. Es war ein toller, schöner und unvergesslicher Tag. Vielen Dank auch an mein starkes Team!

Helmut Ament

Mein neues Buch ist ab sofort im Buchhandel

Nun ist es offiziell, mein neues Buch, „Jenseits der Logik – Mit der Kraft der Gedanken persönliche Grenzen sprengen“ ist ab sofort überall im Handel erhältlich. Viele meiner Kunden haben es direkt bei mir bestellt. Diese kleine Nachtschicht lohnte sich, denn es gab schon sehr viele freudige positive Rückmeldungen. Logisch, es ist das beste Buch der Welt! Jeder, der schon einmal ein Buch geschrieben hat, weiss, dass dies das wundervollste Kompliment an den Autor ist. Mich freut es sehr, wenn die Inhalte, mit sehr viel Nutzen für den Leser, gut ankommen.

Weitere Inhalte über das neue Buch finden Sie hier: http://brunoerni.com/buch/

Buch ist da

Das passiert, wenn sich Paare 4 Minuten anschauen

Jenseits der Logik-Experiment. (Entdeckt und Quelle auf Bild.de)

Viele Paare kennen das Phänomen: Auf die Schmetterlinge im Bauch folgt der triste Beziehungsalltag. Irgendwann ist man Jahre zusammen und hat sich kaum noch etwas zu sagen. Dabei könnte die Lösung so einfach sein…

Den Beweis liefert ein Experiment des YouTube-Kanals „SoulPancake“. In dem Video sitzen sich verschiedene Paare gegenüber und schauen sich vier Minuten lang in die Augen – ohne dabei auch nur ein Wort miteinander zu wechseln.
Zwar ist es den Paaren sichtlich unangenehm, sich so lange anzuschauen. Nach ein paar Minuten aber bricht das Eis: Die Paare, die unterschiedlich lange miteinander zusammen sind, beginnen zu lächeln, berühren sich mit den Beinen und scheinen ihre Liebe für den anderen wiederzuentdecken.

Das Experiment basiert auf einer Theorie des amerikanischen Wissenschaftlers Arthur Aaron. Dieser fand heraus, dass Fremde sich nur vier Minuten in die Augen schauen müssen, um Intimität aufbauen zu können.
Besonders rührend ist die Szene eines Ehepaars, das seit mehr als 55 Jahren miteinander verheiratet ist. „In 55 Jahren haben wir uns noch nie so lange in die Augen geschaut“, sagte die Frau zu ihrem Mann.
Er entgegnet: „Ich habe gemerkt, was du mir bedeutest und dass ich nicht ohne dich sein kann.“

Das würde ich gerne zwischen Obama und Putin sehen!

Viel Spass beim ausprobieren.
Bruno Erni

 

Lachnummern

Am 22. Januar 2015 ging mein neuer Newsletter an meine Leser. Dabei beschrieb ich, was lautes Sprechen mit sich selber auslösen kann und warum man das tun soll. Auch ging es um die Themen: Fokussiertes Arbeiten, Vorsätze und Belohnungen. Einige Leser fragten mich nun an, ob ich ihnen ein paar Belohnungs-Video-Links mailen könne. Auf Youtube findet man natürlich davon jede Menge. Der Geschmack ist bekanntlich verschieden. Gerne hier ein paar Ideen:

Kaya Yanar: https://www.youtube.com/watch?v=gbxJgEc7PM4
Marco Rima: https://www.youtube.com/watch?v=5Q7yQkeqyGg
Fackelzug: (Legendär): https://www.youtube.com/watch?v=moqHhbf19Ns&list=RDmoqHhbf19Ns
Schmirinski’s: https://www.youtube.com/watch?v=j2BD743k16c
D
r. Eckart von Hirschhausen: https://www.youtube.com/watch?v=WbOdGW3CM_w

Emil (forever):
https://www.youtube.com/watch?v=4JpLZQaJeWk
https://www.youtube.com/watch?v=iLbayRCgJdk

uvm….
Lacher
Viel Spass!
Lieber Gruss, Bruno Erni

Happy New Year 2015

Liebe Freunde, Bekannte und Kunden.

Das 2014 war in jeder Hinsicht ein Spitzenjahr! Viele Referate, Seminare und vor allem Coaching’s wurden gebucht.
2014 kam vieles zu kurz, so auch der Blog und der Podcast. Doch das wird sich im 2015 verbessern, da ich mein Team aufgestockt habe und per sofort noch mehr Unterstützung im Back Office erhalte. Momentan arbeiten für die Bruno Erni Erfolgsberater GmbH 8 Teilzeit-Engel. Ganz herzlichen Dank!

Auch Ihnen / Dir vielen lieben Dank! Ohne Sie / dich wäre dieses Jahr nicht so erfolgreich gewesen. 1’000 Dank!

Happy New Year 2015

Happy New Year 2015

Referat an der Höhere Fachschule Dietikon, Schweiz

Es war mir eine grosse Ehre an der Höheren Fachschule Dietikon zu sprechen. Die Diplomfeier ist der Höhepunkt der Ausbildung. Die Studierenden erhalten ihren Leistungsausweis – oft die Grundlage für die berufliche Karriere der nächsten Jahre. Herzliche Gratulation an alle Diplomanden und ein grosses „Dankschön“ dem Berufsbildungszentrum Dietikon.

Weitere Fotos finden Sie auf Facebook.com/brunoerni.ch

 
Bruno Erni Speaker

Der Management-Schmane ist online.

Mein gestriges Info-Mail löste eine grosse Welle von Fragen aus.
Viele riefen mich spontan an und wollte mehr wissen. Das Interesse an meiner Person freut mich natürlich.
Heute ist nun also der Zeitpunkt da, Ihnen meinen neuen Weg zu verraten. Sie können sich auf www.brunoerni.com ein Bild darüber machen, oder ich schreibe Ihnen kurz, was meine Beweggründe sind.

Bei mir kommt ca. alle 7 Jahre der Wunsch auf, etwas Neues zu tun. Dieser schleichende Prozess ist plötzlich da und ich suche mir eine neue Richtung meiner Verwirklichung. Ich besuche Seminare, mache Weiterbildungen, die jenseits der Logik sind.

Das führt uns schon auf den Punkt. Mich faszinieren seit meiner Kindheit die möglichen Grenzen der Menschen.
Wo und wie haben Menschen Grenzen durchbrochen, bei denen andere sagten, dass sei unmöglich. Ich habe mich auf die Reise und Suche gemacht, wie wir unser Denken erweitern. Ich glaube, es gibt eine breitere Art zu denken. Eine Art, die viele nicht kennen. Viele haben davor Angst, weil man es nicht sieht. Viele Menschen glauben nur, was sie sehen, doch wir wissen alle unbewusst, da ist noch mehr. Dennoch sind wir festgefahren in unserem Glauben.

Ich schlage also eine Brücke von der logischen in die unlogische Welt. Jenseits der Logik. Erklären Sie einmal die Liebe zu Ihrem Partner oder zu Ihrem Kind. Beweisen Sie es! Unmöglich!
Armut, Hunger, Krieg verursachen wir selber. Es gelingt uns nicht, dies zu lösen. Wir sollten deshalb die Grenzen bewusst überschreiten und bei uns selber beginnen.

Wo also sind die Grenzen bei uns mit der Gedankenkraft. Was und wie können wir in unserem Alltag so einsetzen, dass wir einen hohen Nutzen haben. Mehr Gesundheit, mehr Erfolg, mehr Liebe, mehr Glück.

Ich biete Ihnen hier also Lösungen von der logischen Welt in die unlogische Welt. Ich baue Brücken. Mein lieber Freund und Geschäftspartner Stefan Dudas und seine Partnerin Sereina Schmidt (Kommunikation für Unternehmen 3.0 und Alpha-Tiere, www.schmidt.ch) halfen mir dabei, mich neu zu finden. Sie studierten meine Gaben, meine Fähigkeiten und sagten mir, dass ein Schamane auch Brücken in verschiedene Welten schlage. Ich sei ein Business- oder besser ein Management-Schamane. Ich lese in den Seelen der Menschen die Gabe und helfe für mehr Umsatz und Erfolg.

Diese Idee fand ich spontan sehr gut. Doch dann kam mein Verstand und suchte Gründe, warum ich nie und nimmer ein Schamane sein kann… Natürlich hatte ich Angst, dass man mich vielleicht falsch versteht… doch ganz ehrlich, mir ist es egal. Es ist ja mein Leben und ich muss mein Leben selber leben.
Nun freue ich mich auf Feedback von Ihnen.

Als Management-Schamane freue ich mich sehr, ab sofort die Brücken zu schlagen und mit Ihnen die Welten „Jenseits der Logik“ zu teilen.

Bis bald!
Herzliche Grüsse

Bruno Erni
Management-Schamane

PS: Wussten Sie, dass bei mir nicht alle Sinne gleich ausgeprägt sind? Auf dem neusten Podcast erfahren Sie es.