Einträge von Bruno Erni

Die 4 Phasen der Veränderung

Dienstag, 24. März 2020. Meine Verlegerin, Sabine Giger vom Giger Verlag, ruft mich an und teilt mir mit, dass mein neues Buch Selbstheilung durch mentale Gedankenkraft auf Platz 10 der offiziellen Schweizer Bücher-Hitparade eingestiegen ist. „Bruno, du bist ab sofort und offiziell ein Bestsellerautor.“

Wow, mein Freudenschrei war derart laut, dass ihn wohl meine ganze Nachbarschaft gehört haben muss. Platz 10, man stelle sich das mal vor.

Diese Freude teile ich sehr gerne mit dir, denn diese Veränderung ist für mein Leben eine positive Tatsache! Hinzu kommt, dass das Thema meines Buches sehr gut in die aktuelle Corona-Virus-Zeit passt.

Selbstheilung durch mentale Gedankenkraft

Innere Blockaden auflösen. Gesund, vital und schmerzfrei leben.

Selbstheilund durch mentale Gedankenkraft

Auch mich erreichen zurzeit viele WhatsApp und Texte mit dem Corona-Thema. Wie gesagt, ich bedaure dass alles sehr. Doch kann ich das Aussen verändern? Kann ich es verbessern, wenn ich auf die Suche nach dem "Warum" gehe? Wohl eher nicht.

Irgendwann wird ein Punkt in uns drin erreicht sein, an dem wir erkennen, dass wir das alles nicht ändern können. Die Geschichte wird gerade neu geschrieben.

Warum haben so viele von uns eine derart grosse Mühe mit Veränderung? Warum können wir das nicht einfach annehmen?

Ich beobachte das auch immer in meinen Energie-Coachings, wenn ich Menschen in die Selbstheilung führen darf. Auch hier durchläuft jeder zwangsweise eine Veränderung. Du kannst dies auch in meinem Buch „Selbstheilung durch mentale Gedankenkraft“ detailliert nachlesen. Für dich exklusiv eine verkürzte Version:

Es gibt gute und schlechte Veränderungen

Veränderung zum Staunen:

Früher konnte man in einem Tante Emma Laden 100 Artikel kaufen. In heutigen Supermärkten existieren bis zu 45’000 Artikel.

Veränderung der Freude:

Vor 30 Jahren ist die Berliner Mauer gefallen.

​Veränderung der Angst:

Innert weniger Wochen haben fast alle Länder in Europa die Grenzen geschlossen und die Menschen sollten zuhause bleiben.

Eine Veränderung durchläuft immer 4 Phasen.

Ich habe dazu ein Vier-Jahreszeiten-Baum-Modell erstellt.

Phase 1: Der Baum im Sommer

Alles ist grün und wächst in voller Pracht. Wir sind uns jedoch der Stärke und Schönheit kaum bewusst. Es kommt eine ungewollte Veränderung. Wir wollen in dieser Situation die Veränderung „nicht wahrhaben“. Unser Verstand erfasst nicht, was gerade geschieht. Wir können es nicht fassen. Ich denke, es geht gerade sehr vielen Menschen mit dem Coronavirus so.

Phase 2: Der Baum im Herbst

Innere Emotionen flammen auf. Wir sind wütend, traurig und enttäuscht über die neue Situation. Wir ergrauen und der Herbst färbt die Blätter. Wir empfinden Stress, Angst und haben viele Fragen.

Phase 3: Der Baum im Winter

Alle Blätter sind abgefallen. Es ist uns kalt ums Herz geworden. Die Emotionen sind ruhiger geworden und wir suchen bzw. finden neue Wege für die Zukunft.

Phase 4: Der Baum im Frühling

Knospen bilden sich an unserem Baum. In uns wird Leben und Sinnhaftigkeit geweckt. Die Natur stellt ein neues Gleichgewicht her. Freude kann wieder gefühlt werden.

Durchlaufen dieser 4 Phasen

Je nach Persönlichkeit durchlaufen wir alle diese 4 Phasen in einem unterschiedlichen Tempo. Optimisten sind schneller wieder im Frühling als dies vielleicht Realisten sind.

Dies soll nicht bewertend klingen; es ist eine Tatsache, dass nicht jeder auf neue Situationen auf dieselbe Art und Weise reagieren kann.

Manchmal bleiben wir auch in einer Phase förmlich hängen. Dies zu erkennen und bewusst einen Schritt weiter zu gehen, ist sehr heilsam. Denn nichts bleibt wie es ist.

Meine Phase

Ich selbst bin gerade in einer komplett anderen Welt unterwegs. (Siehe Pippi Langstrumpf Blog) Ich freue mich total über den Erfolg meines Buches. Hey, Platz 10. Hurra! Es ist wichtig, dass wir unsere Freude fördern, denn diese bildet unsere Wahrheit.

Klar kann ich die Trauer derjenigen Menschen spüren, die es gerade nicht so gut haben. Doch es hilft weder mir noch den leidenden Menschen, wenn auch ich traurig werde. Mitgefühl ist sehr wichtig. Diesen Menschen zu helfen ist ebenfalls sehr wichtig.

Das machen wir in der jetzigen Zeit gerne und intensiv. Doch wir sollten auch Vorbild des Glücks und der Freude für unser Umfeld sein.

Ändern wir demnach die Dinge, die wir ändern können und akzeptieren diejenigen, die wir nicht ändern können.

In welcher Phase bist du gerade?

Auch wenn es schwer ist: Egal wo du gerade stehst, in allen 4 Phase kannst du jederzeit die Dankbarkeit spüren und fühlen.

Lass dich von meiner Freude anstecken. Mein Buch bietet den Menschen, glücklich und gesund zu sein. Wenn du Freude und Glück verbreiten möchtest, dann erzähle den Menschen von meinem Buch; auf diese Weise kannst du ihnen helfen und natürlich auch mir.

Ich wünsche dir dazu viel Kraft und Liebe.

Herzlich
Bruno

Die Kraft der inneren Bilder nutzen

Innere Bilder gehören zu unserem Leben. Sie begegnen uns in unseren Träumen und Erinnerungen. „Du musst schon da sein, bevor du angekommen bist!“ Dieser berühmte Satz aus Richard Bachs Erzählung „Die Möwe Jonathan“ zeigt, wie wichtig innere Bilder sind. Du musst bereits eine Vorstellung vom Ziel haben, bevor du es erreichst. Dies setzt eine innere […]

Wie du dein inneres Kind heilst

Heute tauchen wir in die Thematik des „inneren Kindes“ ein. Kennst du dein inneres Kind? Es bezeichnet und symbolisiert die im Gehirn gespeicherten Gefühle, Erfahrungen und Erinnerungen aus deiner Kindheit. Hier ist das ganze Spektrum der tiefen Gefühle wie starke Trauer, grosser Schmerz, Verlassenheit, Angst, Wut oder auch grosse Freude, Gefühle des Glücks, Flow in […]

Lass die Liebe sprudeln

Sei DU der Leuchtturm deines Lebens – lass die Liebe sprudeln Liebe ist ein Gefühl, das jeder kennt. Oft wird es als die höchste Form bezeichnet. Wer sich von der Liebe entfernt wird traurig und erlebt das Gegenteil. Im Aussen finden wir 1’000 Gründe, warum wir in Angst und fern der Liebe leben könnten. So […]