Alte oder junge Seele – woran erkennst du sie?

alte oder junge SeeleHast du manchmal das unbestimmte Gefühl, nicht dazuzugehören? Oder einige Dinge viel klarer zu erkennen als die Anderen? Hast du deinen Mitmenschen viel Liebe zu geben, aber bist auch gerne mal für dich allein? Dann hast du vielleicht eine alte Seele.

Sie ist schon seit Tausenden von Jahren auf der Erde und hat bereits viele Menschenleben hinter sich. Sie glänzt mit Weisheit und einer ganz besonderen Ausstrahlung. Eine alte Seele hat schon vieles gesehen und interessiert sich daher nicht mehr für Oberflächlichkeiten. Eine junge Seele dagegen geht eher unbedarft durchs Leben.

Das Seelenalter kannst du mithilfe einiger Fragen, Gemeinsamkeiten und Stichpunkten bestimmen. Hier verraten wir dir, welche das sind.

Was genau ist eigentlich eine Seele?

Als eine „Seele“ gilt die Gesamtheit der Emotionen und geistigen Abläufe. Im Vergleich zur „Psyche“ wohnt die Seele aber nur vorübergehend im Körper und verlässt diesen nach dem Tod wieder. Eines Tages wird sie dann in einem anderen, neuen Körper wiedergeboren. Somit ist sie unsterblich, und sie behält all ihre Erinnerungen aus den vorherigen Leben.

Diese Erinnerungen sind allerdings blockiert, solange die Seele im menschlichen Körper auf der Erde ist. Trotzdem sind sie vorhanden und können manchmal unterbewusst zum Vorschein kommen. Die Seele wächst und entwickelt sich mit jeder Inkarnation weiter, bis sie all ihre Lernaufgaben erfüllt hat. Mehr dazu findest du in meinem Buch: „Ich sehe deine Seele„.

Alte oder junge Seele?

Das Seelenalter hat nichts mit dem tatsächlichen Alter einer Person zu tun. So kann eine 80-jährige Großmutter eine Kind-Seele besitzen und ein Baby wiederum eine Seele, die schon Jahrtausende alt ist. Auf unserer Welt gibt es viele verschiedene Stadien, in denen die Seelen sich befinden. Hierbei ist keines besser oder schlechter als die anderen, denn jede Seele beginnt jung und muss sich weiterentwickeln.

Alte Seelen gelten aber als etwas Besonderes. Durch ihre zahlreichen Reinkarnationen sind sie weiser und mit sich und der Welt im Reinen. Sie beugen sich keinen gesellschaftlichen Zwängen und Normen, sondern leben aus ganzem Herzen ihre Wahrheit.

Die Begegnung mit einer alten Seele wirkt inspirierend, denn eine reife Seele trägt die Vision einer besseren Welt in sich. Spiele um Macht oder Intrigen lehnt sie ab, denn sie weiß aus ihren vorherigen Leben, dass Unehrlichkeiten keinen Sinn machen und sie damit nur sich selbst schadet.

Ihren reichen Erfahrungsschatz geben alte Seelen gerne an jüngere weiter. Auf ihre Mitmenschen wirken sie oft sehr positiv ein. Die Art, wie alte Seelen zu sich selbst stehen, beeindruckt andere. Mit ihrer ehrlichen und weisen Ausstrahlung bereichern alte Seelen die Welt und machen sie zu einem besseren Ort.

Seelenalter

Welche verschiedenen Seelenalter gibt es?

Im Folgenden verraten wir dir die fünf Seelenalter. Wenn du herausfinden willst, welches Alter deine Seele hat, achte einfach darauf, bei welchem Typ die meisten Eigenschaften auf dich zutreffen.

Säugling-Seele: Sie erlebt die Welt zum allerersten Mal. Alles muss neu ausprobiert und gelernt werden. Daher ist eine Säuglingsseele etwas unsicher und zugleich auch neugierig und offen.

Kind-Seele: Auch sie ist noch etwas unsicher und sucht daher nach Orientierung an anderen. Zu Vorbildern schaut sie auf und es gibt ihr Halt, wenn sie sich an gewisse Regeln halten kann.

Junge Seele: Sie misst sich mit anderen und ist auf der Suche nach etwas Höherem. Sie versucht, sich durchzusetzen. Dabei kann sie auch rücksichtslos vorgehen. Sie ist von sich selbst überzeugt und kann in der Welt viel bewegen.

Reife Seele: Die Seele ist erwachsen und interessiert sich nun für tiefgründige Themen. Sie sucht nach dem Sinn des Lebens und interessiert sich für Spirituelles. Dieses Seelenalter ist aber oft auch mit vielen Zweifeln oder gar Ängsten verbunden.

Alte Seele: Sie ist schon seit Ewigkeiten auf der Welt und hat zahlreiche Leben geführt. Sie ruht in sich, hat starke Werte und kann sehr intensiv leben. Sie ist spirituell veranlagt und oft traurig über das Leid der Welt. Eine alte Seele geht ihren eigenen Weg und fühlt sich oft von anderen unverstanden, bleibt dabei jedoch empathisch und kann sich gut anpassen. Außerdem liebt sie es, ihr Wissen weiterzugeben.

Ich sehe das Seelenalter in der Energie des Menschen und dem Kopf. Aus meiner Sicht kommen zur Zeit sehr viele alte Seele auf die Welt.

Fazit:

Wenn du dir vorstellst, dass auch du wieder auf diese Welt kommst, dann lohnt es sich, doppelt bewusst und liebevolle mit der Welt umzugehen.

 

Mehr kostenlose Infos, wie deine Bestimmung leben kannst, findest du auch hier: https://8schluessel.gr8.com
Lade dir hier kostenlos 8 Schlüssel herunter, wie du ohne weitere Kenntnis deine Lebensaufgabe finden kannst!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.